Fortbildungen zum Arbeiten mit „Baum der Erkenntnis“ und „Portfolio“ in Kindertageseinrichtungen und Schulen

Kinder können etwas und darin müssen sie bestärkt werden. Dazu braucht es eine ganzheitliche Sicht auf das Kind. Aus diesem Grund haben viele Kindertageseinrichtungen und einige Grundschulen den aus Schweden kommenden und seit 2003 ins Deutsche übersetzten „Baum der Erkenntnis“ schon als Lern- und Entwicklungsdokumentation für ihre Kinder eingeführt. In vielen Teams regt er die Diskussion über das eigene Bild vom Kind an. Die vorgestellte Portfoliomethode hat in den 90er Jahren Eingang in viele schwedische Bildungseinrichtungen gefunden, so dass vielfältige Erfahrungen vorliegen. Das Anfang 2007 ins Deutsche übersetzte Buch „Portfolio in Vorschule und Schule“ verbindet Theorie und Praxis der Portfoliomethode. Sie ergänzt den „Baum der Erkenntnis“ sehr gut, da es sich um eine bewusste Art und Weise, mit Entwicklung und Lernen des Kindes zu arbeiten, handelt. Portfolio ist eine Arbeitsweise, die dem Kind das eigene Lernen bewusst machen und sein Selbstvertrauen stärken soll.

Ziel / Inhalt

In dieser Fortbildung geht es um das Beobachten und Dokumentieren mithilfe der Instrumente „Baum der Erkenntnis“ und „Portfolio“. Die Instrumente werden vorgestellt und es wird aus der Praxis des Einsatzes in deutschen Kindertageseinrichtungen berichtet. Es geht auch um die Verknüpfung beider Instrumente, um bei der Dokumentation die Ziele aller kindlichen Kompetenzbereiche im Auge zu behalten: soziale, motorische, intellektuelle, emotionale und sprachliche Entwicklung, also das ganze Kind!

Themen sind u.a.:

  • Wie Kinder lernen – Unser Blick auf das Kind
  • Bildungsbegriff - Lebenslanges Lernen
  • Leitvorstellungen für die pädagogische Arbeit in schwedischen Vorschulen und Schulen
  • Entstehung, Aufbau und Arbeit mit dem "Baum der Erkenntnis"
  • Arbeit mit Portfolios
  • Entwicklungsgespräche - Einbeziehung von Eltern und Kindern
  • Welchen Nutzen bringt uns Dokumentation?
  • Teamarbeit

Zielgruppen

Pädagogisches Personal aller Einrichtungen für Kinder von 0 – 16 Jahren, Eltern, politisch für Bildung Verantwortliche.

Veranstaltungsgrößen

Teamfortbildungen bis zu größeren Träger übergreifenden Veranstaltungen

Zeitrahmen bei einer Fortbildung: 09:00 – 16.00 Uhr oder nach Absprache.

Kosten für eine Fortbildung: Auf Anfrage

Genaue Inhalte und Ablauf der Fortbildung werden mit den jeweiligen Referenten abgesprochen.

Referenten

Marianne Berger

Mein Name ist Marianne Berger (Jahrgang 1939)
Staatsexamen als Lehrerin an Grund-, Haupt- und Realschulen
Herausgeberin und Übersetzerin von:

  • Baum der Erkenntnis
  • Portfolio in Vorschule und Schule
  • Wie kleine Kinder lernen

mehr ...

Astrid Köhler

Mein Name Ist Astrid Köhler
Jahrgang 1963
Fachkraft für Kleinkindpädagogik
Erzieherin Kinesiologin
mehr ...

Lasse Berger

Mein Name ist Lasse Berger (Jahrgang 1949, Lehrer der Sekundarstufe I)
Herausgeber und Übersetzer von:

  • Baum der Erkenntnis
  • Portfolio in Vorschule und Schule
  • Wie kleine Kinder lernen

mehr ...

Wir nutzen Cookies um deine Nutzererfahrung auf unserer Website zu verbessern. Weiterlesen …